Japanische hundenamen

Bist du auf der Suche nach einem japanischen Namen für deinen Hund? Dann bist du genau am richtigen Ort! Hier listen wir dir viele japanische Namen für deine Hündin oder deinen Rüden samt ihren Bedeutungen auf.

Japan ist ein beeindruckendes Land. Falls du noch nicht die Gelegenheit hattest, es zu besuchen, dann rate ich dir, es eines Tages zu tun, denn du wirst begeistert sein. Eines der Dinge, das in Japan besonders hervorsticht, ist dir Kultur, der viele Menschen auf der ganzen Welt folgen. Dank dieser großen Beliebtheit ist auch der japanische Einfluss in Sachen Hundenamen mit den Jahren immer weiter gestiegen.

Japanische Namen sind perfekt geeignet, denn sie klingen toll und sind für gewöhnlich sehr kurz, sodass dein Hund seinen Namen sehr schnell lernen wird.

Japanische Namen für Hündinnen

Obwohl viele japanische Namen sowohl für Hündinnen als auch für Rüden geeignet sind, passen einige doch besser zu den Mädels. Aber sei frei in der Namensentscheidung und gib deinem Hund den Namen, der dir gefällt, egal wie er klingt.

  • Shigé: strotzend/üppig
  • Shizu: ruhig
  • Kichi: mit viel Glück
  • Kata: sehr würdevolles Mädchen
  • Maiko: Ballerina
  • Nozomi: Hoffnung
  • Jin: Süßes, liebevolles Mädchen
shar pei schwarz

Japanische Namen für Hündinnen, die in Verbindung mit der Natur stehen

  • Asa: bei Sonnenaufgang geboren
  • Ayaka: bunte Blume
  • Ayame: Schwertlilie
  • Cho: Schmetterling
  • Chiasa: Tausende Sonnenaufgänge
  • Hanako: Blumenkind
  • Hoshi: Stern
  • Kohana: kleine Blume
  • Koko: Storch
  • Kukiko: Schnee
japanische hundenamen

Japanische Namen für Rüden

Hier zeigen wir dir ein paar japanische Namen, die perfekt für männliche Hunde sind. Sicherlich wird dir einer davon gefallen!

  • Kohaku: Bernstein. Ein perfekter Name für schwarze Hunde.
  • Raiden: Gott des Sturmes
  • Ringo: Apfel
  • Ryuu: Drache
  • Kane: golden
  • Yuki: Schnee. Ein perfekter Name für einen weißen Hund.
  • Fujita: Feld
  • Katashi: sichere und ernste Person
  • Kenji: intelligent. Perfekt für Hunde aus Rassen wie Chihuahua oder Yorkshire.
  • Koichi: Prinz mit viel Licht
  • Michi: Weg/Pfad
  • Daiki: sehr mutig. Gut geeignet für Hunde wie den Deutschen Schäferhund.
akita inu

Japanische Hunderassen und ihre Namen

Es gibt viele Rassen, die ihren Ursprung und die anfängliche Entwicklung in Japan finden, die bekanntesten sind Akita und Shiba Inu (ursprünglich von der japanischen Insel Hokkaido). Es handelt sich hierbei um große Hunde, ausgewachsen können sie bis zu 40kg wiegen, wobei der Inu meist etwas kleiner ist als der Akita. Diese Hunde zeichnen sich durch ihren guten Charakter aus, sind aber gerade während der Wachstumsphase etwas unruhiger (deshalb wird von Anfang an eine korrekte Erziehung empfohlen). Sie stechen durch ihren tiefen Instinkt und ihre Intelligenz hervor und sind gute Wachhunde.

Wenn du einen Hund aus einer dieser beiden Rassen besitzt, möchtest du ihm vielleicht einen der folgenden japanischen Namen geben.

  • Kichiro: glückliche Tochter
  • Kenji zweiter Sohn einer Familie
  • Yoshito:person mit formalem Charakter
  • Eiji
  • Madoka
  • Isamu: mutig
  • Yori
  • Hibiki
akita inu-japanese

Japanische Hundenamen, die in Verbindung mit der Natur stehen

Eine gute Idee ist es, sich einen Namen auszusuchen, der auf Japanisch ein Tier bedeutet, das uns gefällt. In der japanischen Kultur erfülle viele Tiere eine wichtige Rolle, insbesondere in Ritualen und im Glauben. Um die Entscheidung etwas zu erleichtern, haben wir eine Liste mit mehr als 20 Namen und ihren Bedeutungen zusammengestellt:

  • Tora: tiger
  • Uma: Pferd
  • Kitsune:Fuchs
  • Ushi:Kuh
  • Sika:Hirsch
  • Tanuki:Waschbär
  • Neko: Katze
  • Saru:Affe
  • Yagi: Ziege   
  • Zō: Elefant    
  • Shimauma: Zebra   
  • Rakuda: Kamel    
  • Kirin: Giraffe    
  • Raion: Löwe    
  • Gepard: Chītā    
  • Iruka: Delphin

Die 50 beliebtesten japanischen Hundenamen

In den letzten 50 Jahren sind japanische Namen in Mode gekommen, vor allem durch den Einfluss der Anime-Kultur und -Serien. Für viele sind diese Namen eine gute Option, um seinen Hund so zu nennen, als Alternative zu den klassischen und konventionellen Namen. Im Folgenden haben wir die meist gewählten Namen zusammengestellt:

  • Osaka: eine japanische Stadt   
  • Sushi: Typisches Essen    
  • Haiku: Gedicht   
  • Samurai: Uralter Krieger    
  • Ramen: Suppentyp    
  • Tadao: treuer Mann    
  • Taichi: der erste große Sohn    
  • Kawasaki: Stadt- und japanische Motorradmarke
  • Suzu: Glocke
  • Umeko: Pflaume
  • Yasu: Frieden
  • Nao: ehrlich  
  • Naomi: Schön
  • Kyoto: Nordstadt
  • Takara: Schatz
  • Yuka: weiche Blume   
  • Tomiko: Glückssohn    
  • Haru: Frühling   
  • Airi: Jasmin    
  • Mana: Liebe    
  • Kiyomi: Schönheit in ihrem Wesen    
  • Etsuko: Frucht des Glücks    
  • Sora: Himmel
  • Masse: fair und wahr
  • Mao: Kirschblüte basenji welpen

Japanische Namen für Hündinnen mit Bedeutung

In der japanischen Kultur gibt es eine Menge Wörter, die auf die Persönlichkeit deines Welpen anspielen können. Einige von ihnen klingen unglaublich gut, wie die hier gezeigten.

  • Aisuru: Hast du einen Welpen, der dich mit „Liebe“ erfüllt, wenn du sie nur ansiehst? Wenn dem so ist, kannst du sie Aisuru nennen, dessen Bedeutung dieses Gefühl ist, das du bekommst, wenn du sie ansiehst.
  • Akira: einer der japanischen Namen für Hunde, der am besten zu einem Hund passt, und der Welpe, der ihn trägt, nimmt das „Licht“ überall hin mit.
  • Dai: ist ein kurzer und leicht auszusprechender oder zu lernender Spitzname, perfekt für kleinere Hündinnen. Die deutsche Übersetzung lautet „grandios“.
  • Haru: „Frühling“ oder „Sonnenschein“ sind die Worte, die diesen Namen beschreiben. Und, obwohl es keine Persönlichkeit ehrt, funktioniert es für jedes Haustier hervorragend.
  • Minako: Willst du deinen Welpen „hübsch“ nennen, aber ohne diesen Begriff zu benutzen? Wenn ja, benutze ein Wort in einer anderen Sprache, wie den Namen, den wir dir gerade vorstellen.
  • Jin: hunde können auch sehr süße Tiere sein, besonders Weibchen. Also, wenn dein Haustier so ist, ist es naheliegend, es entsprechend zu benennen, zum Beispiel mit diesem Spitznamen.
  • Himeko: viele japanische Hundenamen haben oft unvorstellbare Bedeutungen. Dieser Spitzname hat zum Beispiel einen starken und kühnen Klang, aber die deutsche Übersetzung lautet „Prinzessin“.

10+ Japanische Namen für Rüden

Natürlich dürfen japanische Namen für Rüden in einer Liste von Spitznamen über diese Kultur nicht fehlen. Einige von ihnen sind auch in dieser Sprache reichlich vorhanden, und du wirst sicher einen finden, der zu deinem Haustier passt.

  • Choko: hast du einen hellbraunen Hund? Dieser Name könnte der richtige für ihn sein, denn seine textliche Bedeutung ist „Schokolade“.
  • Fudo: dieser Spitzname stammt von einem Gott aus der japanischen Mythologie. Genauer gesagt, von der Gottheit des Feuers, ein Name, der das Fell eines Hundes würdigen kann.
  • Daichi: manche Hunde zeichnen sich dadurch aus, dass sie sehr klug sind, und es ist natürlich richtig, sie so zu benennen, wie sie sind. Du kannst also diesen Spitznamen in so einem Fall benutzen, er heißt übersetzt „Intelligent“.
  • Hayato: das ist einer der am besten klingenden Hundenamen, und er repräsentiert den japanischen Dialekt in seiner ganzen Pracht. Hayato bedeutet in dieser Kultur „Mutig“.
  • Osama: er bezieht sich nicht auf eine Persönlichkeit als solche, aber er passt zu einem Hund, der wie ein Mitglied des Königshauses behandelt wird. Denn dieses Wort bedeutet „König“ auf Japanisch.
  • Ronin: viele finden treue Gefährten in Adoptionszentren oder sogar auf der Straße. Ein Spitzname, der diesem Glück entspricht, kann Ronin sein, was „Samurai ohne Meister“ bedeutet.
  • japanische crested weib
  • Takao: ein anderer japanischer Name für Hunde, den man verwenden kann, und der die Wesen hervorhebt, die Krieger sind oder Nerven aus Stahl haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.